Besucherzähler eingerichtet am 20.06.2016

Erfahrungen

 

 

09.01.2018

 

Heute war ich zum ersten Mal mit meinem Hund in einer Seniorenwohnresidenz.

Die Geschichte dazu ist einfach.

 

Ich bin Mitglied im Hundesportverein in Greifswald.

Das ist ein Verein, der breit aufgestellt ist, die Bandbreite geht von Schutzhund über Begleithund bis Agility und Fährten.
Eine der Sportsfreundinnen (Sandy Schröder) beschäftigt sich schon länger mit dem DRK-Besuchsdienst in sozialen Einrichtungen.

Vor kurzer Zeit sprachen wir beim Training darüber, mit dem Ergebnis, sechs Sportfreunde würden sich hier gern mit einbringen.

 

Heute war ich mit dabei, sozusagen als Überraschung.

Die anwesenden Damen genossen den Kontakt mit einem Hund, Winnie ist auch wirklich gut ausgebildet und kann einige Kunststücke.

Für mich Anfänger im DRK-Besuchsdienst war spannend, wie die Senioren

auf die Hunde mit eigenen Geschichten reagieren.

Eine möchte ich hier gern erzählen.


Eine Dame (aus Dresden) erzählte von ihrem Rauhhaarteckel, den sie im 2. Weltkrieg besaß. Am 13. Februar setzte sie ihn in ihr Kinderbettchen, deckte ihn zu und versprach baldige Rückkehr. Sie hat im Bunker überlebt, der Teckel in der Wohnung nicht. Und man merkte ihr an, dass sie Hunde sehr mag, und den Verlust des Dackels nie überwunden hat.
Als ich dann mit Beira als Überraschung dazu kam, Beira ist neun Monate, eine tricoulor Colliehündin, der Vergleich mit Lassie lag nahe, Streicheleinheiten liebt sie und Leckerlie sowieso. Das lockerte die Situation sehr auf. Sie kann zwar noch nicht so viele Kunststücke, war aber sehr entspannt und verschmust.

 

Die Gruppe DRK-Besuchshunde des HSV Greifswald wird sich weiter etablieren.

 


H.v.Bültzingslöwen  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hundesportverein-Greifswald e.V.

Anrufen

E-Mail