Fährte

 

Die Fährtenarbeit wird, wie auch alle anderen Bereiche des Hundesports, langsam aufgebaut. Zu Beginn legt man selbst eine gerade „Fährte“ und am Ende derselben wartet eine Belohnung auf den Hund. Später wird die Spur mit Wellen oder Winkeln versehen, bis dann die „Profis“ eine mehrere Stunden liegende Fährte über fast 2 km verfolgen und alle ausgelegten winzigen Gegenstände finden.  

Auch in dieser Sparte wird im Prüfungsbereich gearbeitet. Unsere erfahrenen Fährtenteams, die bereits Prüfungen in diesem Bereich absolviert haben, stehen Neulingen bei Interesse gerne zur Seite.

 

Ein guter Grundgehorsam ist natürlich Voraussetzung für diese Arbeit, deshalb steht vor jeder Fährtenprüfung immer die Begleithundeprüfung.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hundesportverein-Greifswald e.V.

Anrufen

E-Mail