RO Kurs der Jugendgruppe

 

Im Verlauf des Jahres wird die Jugendgruppe Einblicke in die verschiedenen Sportarten, welche in unserem Verein angeboten werden, erhalten. Den Auftakt machte in den vergangenen Wochen das Rally Obedience.

Vom ersten Tag an erlebten wir sehr interessierte Jugendliche, die auch sofort in der Lage waren Ratschläge umzusetzen. Man konnte bei vielen deutlich erkennen, dass sie bereits viel Erfahrung im Umgang und dem Training mit ihrem Hund haben. Es sind in den letzten Monaten auch einige neue Jugendliche zu der Gruppe gestoßen, die noch nicht so lange trainieren, aber sie lernen echt schnell. Besonders bemerkenswert hierbei ist, viele der Jugendlichen führen in der Gruppe nicht einmal ihren eigenen Hund, was so etwas nicht unbedingt vereinfacht.

Nachdem zunächst die wichtigsten Regeln erklärt wurden, ging es dann an die Schilder. Binnen kürzester Zeit kannten und konnten die Jugendlichen diese. Im RO sind viele Unterordnungselemente, daher waren die Übungen an sich natürlich oft bekannt. In den nächsten Wochen wurde dann fleißig geübt, bis es dann am 2.3.  an den Abschlußparcours ging. Es waren Bedingungen wie im Turnier, nach einer 10- minütigen Parcoursbegehung wo noch kleine Fragen geklärt werden konnten, wurde es dann „ernst“. Da 2 der Jugendlichen in der RO- Gruppe trainieren, wurden hier natürlich andere Maßstäbe angesetzt als bei den anderen, hier wurden 2 Übungen ausgetauscht, die einfach in so kurzer Zeit nicht aufzubauen sind, für Pauline und Laureen mit ihren Hunden aber kein Prolem darstellen sollten.

Hier müssen wir allerdings auch dazu sagen, das war die Theorie, denn Amy hatte so gar keine Lust vernünftig zu laufen. Dies spiegelte sich zwar erstaunlicherweise nicht ernsthaft in den Punkten wieder, aber wir konnten Pauline nur bewundern wie sie sich da trotzdem durchgekämpft hat, auch diese Konsequenz zeichnet einen guten Hundesportler aus.  Laureen konnte mit Buddy in einem tollen Lauf unter beweis stellen, dass sie ein super Team sind und deshalb auch bald in den Turnierbetrieb einsteigen werden.

Melaniia mit Joden und Ben mit Ranger sind erst sehr kurz dabei und bilden noch kürzer Teams, aber auch diese Gespanne stellten sich der Herausforderung. Hier konnten wir natürlich nicht über das Punktesystem werten, das wäre echt unfair gewesen. Sowohl Melaniia als auch Ben haben keine eigenen Hunde und  trainieren mit Geborgten, das sind bestimmt bald tolle Teams, denn mit Nicole und Ricarda wird in der Jugendgruppe sehr individuell  auf die Bedürfnisse abgestimmt trainiert und die Bindung intensiviert.

Laura mit Molly, Nele mit Beira, Clara mit Dobby und Lui mit Lilu bilden schon deutlich länger Teams. Molly ist Lauras eigener Hund, die Beiden haben eine enge Bindung und das ist natürlich auch in so einem Parcours gut zu sehen. Nele, Clara und Lui trainieren wiederum mit Leihhunden, doch auch diese Teams bestehen schon länger und alle 3 haben es bereits hervorragend geschafft eine Bindung herzustellen und Zugang zu den Hunden zu finden, sie kennen die Eigenarten „ihrer“ Hunde. Diese erfahrenen Teams haben allesamt sehr gut den Parcous gemeistert.

Am 9.3. erfolgte dann die Auswertung und die Verleihung der Schleifen mit kleinen Preisen. Damit ist dann der RO Kurs der Jugendgruppe offiziell beendet.

Die Wochen in der Jugendgruppe dienten dazu, den Jugendlichen Einblicke in die Sportart zu gewähren, aber für uns war es auch einfach ein großer Spaß, vielen Dank an die tollen Teams.

U.C.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hundesportverein-Greifswald e.V.

Anrufen

E-Mail