Vereinsleben

 

Auch auf Facebook finden sich immer wieder spannende Artikel und Fotos, schaut hier in der Gruppe Hundesportverein Greifswald e.V. 

 

 

Herbstfest - Tag der offenen Tür

Am vergangenen Samstag, dem 15.10.22, war es nun endlich so weit, unser Tag der offenen Tür fand nach 2 Jahren Zwangspause endlich wieder statt.

Dank der vielen fleißigen Helfer und der großartigen Sponsoren, war es ein voller Erfolg und wir konnten uns über viele Besucher freuen.

Während der Eröffnung  dankten wir zunächst unseren Trainern und übereichten Präsente, anschließend verliehen wir unserem langjährigen Kassenwart die DVG Ehrennadel, dann konnte es losgehen und sich alle ins Getümmel stürzen.

In unserer Tombola gab es, wie üblich, keine Nieten und diese fand wieder großen Anklang. Es gab aber auch wirklich tolle Preise, welche viele Greifswalder Unternehmen beisteuerten, aber auch Onlineversender. Auch unser Verkaufsstand mit handgefertigten Produkten war gut besucht. Die Spiele waren, wie nicht anders zu erwarten, besonders bei den kleinen Besuchern beliebt und auch hier gab´s natürlich kleine Preise. Über die von unseren Mitgliedern selbstgemachten Leckereien freute sich wohl jeder und nahm gerne eine Stärkung mit, hier unterstützte uns außerdem Greifenfleisch durch kulante Preise im Einkauf.

Bei unserer 2. Plüschhundeausstellung wurde wieder der schönste Kuschelhund gesucht und die Besitzer der 3 schönsten Exemplare durften sich über Preise freuen. Mit seinem Vierbeiner konnte man dann noch am Hunderennen und dem Eierlauf teilnehmen. Die schnellsten Hunde des Tages wurden dann geehrte, hier sponserte Wildborn die Leckereien für die Fellnasen und natürlich kamen auch Herrchen oder Frauchen nicht zu kurz. Außerdem freute sich dann auch die „Super Schnecke“ über einen Preis. Bei den großen Hunden hat dann auch ganz standesgemäß Whippetrüde Jupiter, ein Windhund, gewonnen. Im Eierlauf galt es, mit Hund an der Leine und Ei auf dem Löffel, gemeinsam einen Parcours mit Hürden, Slalom und Unterordnungselementen in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen. Auch hier wurden die 3 schnellsten geehrt und der „Super Tollpatsch“ konnte sich am Ende auch freuen. Wobei hier wohl kaum vom Tollpatsch die Rede sein kann, denn der kleine Chihuahua hatte natürlich viel mehr mit den riesen Hürden zu tun als andere, für ihn waren es tatsächlich welche.

Auch die Vorstellungen der verschiedenen Sparten waren gut besucht und unsere Trainer wurden von interessierten Besuchern angesprochen. Es freut uns sehr, dass wir da einige für den Hundesport begeistern konnten, denn so schön wie solch ein Fest ist, das Wichtigste für uns ist der Spaß und Sport mit unseren Hunden.

Noch einmal ganz lieben Dank an alle Helfer und Sponsoren, ohne euch Alle ist so etwas nicht möglich.

 

U.C.

Aufregendes Oktoberwochenende

Das erste Wochenende im Oktober war sehr aufregend und ereignisreich für unseren Verein.

Am 1. & 2.10. richtete der Verein das erste SKN (Sachkundenachweis) Erwerbsseminar auf dem Platz aus, hier reisten die Teilnehmer teilweise von weither an um an dem MT (Mantrailing) Seminar mit Volker Sulimma teilzunehmen. Von der Veranstaltung und der Organisation waren die Teilnehmer alle begeistert und es gab viel Lob, das freut uns natürlich sehr.

 

Ebenfalls am 1. & 2.10. fand die Landesmeisterschaft im IGP (internationale Gebrauchshundeprüfungsordnung) statt, wo erstmals Mitglieder unsers Vereins starteten, damit ist dies nun schon die zweite Sparte welche auf solchen Veranstaltungen den Verein vertritt. Peter mit seinem Alibabba vom magischen Dreieck und Regina mit ihrer Apanatschi vom magischen Dreieck starteten dann auch direkt mit Glanzleistungen und landeten auf Platz 1 und 3. Ihr seid einfach Dreamteams, mehr kann man dazu fast nicht sagen, außer natürlich „Herzlichen Glückwunsch“. Mit dem Landesmeistertitel sind Peter und Alibabba natürlich auch für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, wo wir dann alle die Daumen drücken werden.

 

Am 3.10. ging es dann mit der Herbstprüfung weiter, hier starten Teams im MT (Mantrailing) und in der BH (Begleithunde). Gerichtet hat auch an diesem Tag Volker Sulimma und konnte tolle Teams bewundern. Leider konnten nicht alle ihre Leistung abrufen, so eine Prüfung ist eben doch aufregend, das merken auch die Hunde. Da aber alle toll trainiert hatten im Vorfeld und mit ihren Fellnasen als Team auftraten,  bleibt doch der Spaß an der gemeinsamen Arbeit noch immer das Wichtigste. Herzliche Glückwünsche den Superspürnasen vom MT und den neu geprüften Begleithunden.

 

Traditionell machten sich am 3.10. auch wieder RO-Teams auf die Reise nach Ahrensburg zum Einheitsturnier. Bei bekanntermaßen sehr starker lokaler Konkurrenz konnte Betty mit ihrer Luna hier einen hervorragenden 6. Platz mit 90 Punkten erreichen und Uta mit ihrer Amy mit 94 Punkten sogar einen Podestplatz (3.) ergattern.

 

U.C.

 

Arbeitseinsatz am 24. September

 

Heute blieben die Hunde mal zuhause und die Vereinsmitglieder krempelten beim Arbeitseinsatz die Ärmel hoch. Neben Rasenmähen und Heckeschneiden wurde das Vereinsheim für das anstehende Semiar- und Prüfungswochenende hergerichtet. Zur Stärkung gab es selbstgemachte Leckereine. Vielen Dank an alle für euren Einsatz.

 

 

RO-ler könnens nicht lassen

Auch im September nahmen wieder einige RO-ler an Turnieren teil.

Gleich zu Beginn des Monats reisten Betty und Uta mit ihren Fellnasen, Luna und Amy, nach Berlin um hier am Roopers-Cup teilzunehmen.

Den Auftakt machte am Samstag das RO Turnier, hier starteten beide Teams, wie gehabt, in der Klasse 2.

Betty konnte mit ihrer Luna mit 90 Punkten auf dem 2. Platz landen und die 10 Minuspunkte muss sich, wie es ja so oft ist, Frauchen ankreiden lassen, Luna hatte 100 Punkte. Da aber nun mal beide gemeinsam gewertet werden, blieb es dann also bei 90, was ja aber auch noch immer  vorzüglich bedeutet.

Amy und Uta mussten diesmal vor der Futterverweigerung kapitulieren, wer Amy kennt weiß, dass es bei Käse kein halten gibt und was hatte die Richterin wohl in den Napf getan? Nichts desto trotz haben die Zwei dann (nachdem ausdiskutiert war, dass der Käse tabu ist) aus dem Turnier einen schönen Trainingslauf gemacht und somit einen guten Abschluss  geschaffen. Auch so etwas gehört eben dazu.

Am Sonntag ging es dann mit dem Hoopersturnier weiter. Hier starteten Uta und Amy als erstes Team unseres Vereins. In der Klasse H1 konnten sie mit einem SG 15 zwar noch keine Punkte für einen Aufstieg sammeln, aber dies war im ersten Turnier auch nicht das Ziel. Da Uta mit Rollstuhl startet, durfte Amy von einer Hilfsperson (Betty) an  den Start gesetzt werden um die Wartezeit, bis Frauchen im Führbereich steht, nicht zu lang werden zu lassen, dennoch musste natürlich auch sie beweisen, dass Amy artig auf den Start wartet, was ja aber für dieses eingespielte Team kein Thema ist.

Im Rooperscup wurden dann die Starter gewertet, welche an beiden Tagen, also sowohl im RO, als auch im Hoopers starteten.

Es war alles in allem ein sehr schönes Wochenende in Berlin und der VSB hat als Veranstalter ganze Arbeit geleistet. Die Organisation, das Catering und auch die gesamte entspannte Atmosphäre waren einfach toll.

 

Am 17. & 18. September fand dann das vom Frühjahr nachgeholte Schwaaner RO Turnier statt, welches am Sonntag den Schwaanencup beinhaltete.

 Hier machten sich am Sontag Pauline, Betty und Uta mit Luna und Amy auf den Weg. Mit den ganz großen Punkten wollte es zwar nicht klappen, aber das ist dann auch jammern auf hohem Niveau. Zunächst waren Betty mit Luna und Uta mit Amy in der Klasse 2 am Start. Betty konnte mit Luna, nach einer skurrilen Einlage an der Hürde, noch 87 Punkte und damit den 3. Platz erreichen. Luna himmelte Frauchen an und verpasste ihren Einsatz zum Sprung, stattdessen lief sie einfach gegen den Hürdenhalter, was alle erfahrenen Sportler und Trainer zum rätseln brachte, wie viele und ob es da Punktabzug gibt, so etwas hatte noch keiner von uns erlebt. Aber das eigentlich erstaunliche ist, dass sich beide davon in keiner Weise beeindrucken ließen und den Parcours dann perfekt zu Ende liefen, da sieht man die Erfahrung dieses tollen Teams.

Uta und Amy erreichten hier mit 68 Punkten den 5. Platz, ohne Showeinlagen aber leider mit einigen dummen Fehlern, die natürlich eher auf Frauchens Kappe gehen.

Zuletzt startete dann Pauline mit Amy als Jugendliche in der Klasse 1, die Beiden gewannen hier den Schwaanencup mit 77 Punkten. Die Fehlerpunkte summierten sich einfach aus Kleinigkeiten, die zwar vermeidbar sind, aber einfach passieren.

Auch in Schwaan war es wieder super organisiert und wir hatten viel Spaß, hier trafen wir wieder auf die bekannten Gesichter der RO Familie MV, auf die wir uns jedes Mal wieder freuen und es ist so schön zu sehen, dass diese stetig wächst.

 

U.C.

Tolle RO Teams

Am 25. Juni fand in Bad Doberan unsere Landesmeisterschaft statt. Hier starteten Kathrin mit Beira bei den Beginnern, Anna mit Maya in der Klasse 1 und Betty mit Luna in der Klasse 2. Alle konnten bei hochsommerlichen Temperaturen mit guten Ergebnissen aufwarten und ihr Können unter Beweis stellen.

Für Betty und Luna war sogar ein Podestplatz drin. Herzlichen Glückwunsch, ihr seid echt super.

Echt toll, wie ihr euch und eure Mäuse bei diesen Temperaturen motivieren konntet. Wir (eure Trainer) sind ja so stolz auf euch Alle und ihr seid es hoffentlich auch.

 

Am 17. Juli veranstaltete der THSV Travemünde dann sein erstes RO Turnier. Auf den Weg machten sich heute Betty mit Luna und Uta mit Amy, beide Teams startete in der Klasse 2. Betty und Luna erliefen hervorragende 96 Punkte, leider reichte dies bei einem sehr starken Starterfeld „nur“ zu Platz 4. Uta und Amy konnten mit 65 Punkten noch den 9. Platz erreichen. Die Fehler lagen, wie so oft, natürlich beim Frauchen.

 

Dies waren nur die aktuellen Turniere, aber im Training befinden sich ja noch viel mehr tolle Teams. Ab und an lassen wir uns dort auch mal spaßige Varianten einfallen, so z.B. am vergangenen Freitag einen Eierlauf durch den Parcours. Oder aber mal Klasse 2 Schilder mit Hürden für alle.

Auch davon haben wir hier mal einige Schnappschüsse.

 

U.C.

Spaziergang 11.6.22

 

Am vergangenen Samstag trafen sich wieder einige Sportfreunde zu einem gemeinsamen Spaziergang. Diesmal führte uns der Weg, immer am Wasser entlang, von Tremt nach Stahlbrode und natürlich zurück.

Wir waren mit den „Rügener Hundefreunden“ verabredet und trafen diese unterwegs. Gemeinsam setzten wir unseren Weg dann im großen Rudel fort.

Es gab so einige Badestellen am Weg, welche von den Hunden mit Begeisterung angenommen wurden. Das Wetter lud ja auch mit strahlendem Sonnenschein zum Baden ein.

In Stahlbrode gabs dann noch Fischbrötchen und/oder Eis für die 2-Beiner, bevor wir uns von den Rüganer Sportfreunden an der Fähre verabschiedeten. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen.

Auf dem Rückweg bekamen wir dann doch noch den einen oder anderen Regentropfen ab, aber der wirkliche Regen wartete (wie es sich gehört) bis wir an den Autos waren und nur noch hineinspringen mussten.

 

U.C.

 

 

Frühjahrsprüfung am 1. Mai

Am 1. Mai fand wieder unsere, schon zur Tradition gewordene Frühjahrsprüfung im Verein statt. Diesmal traten 8 Hundeführer zu 9 Prüfungen in den Bereichen BH-VT, IBgH-1 und IGP 2 an.

Das Wetter spielte mit, die Laune war bestens, die Aufregung zum Teil sehr groß. Aber das gehört bei Prüfungen ja immer dazu.

Los ging es wieder früh am Morgen mit der zur IGP gehörenden Fährtenprüfung. Nachdem Martin und Bold diese erfolgreich absolviert hatten, ging es zu einem kurzen Frühstück auf den Platz und dann folgte auch schon der Erwerb des Sachkundenachweises für unsere drei Prüfungsneulinge. Natürlich wurden auch diese erfolgreich gemeistert und wir konnten mit dem praktischen Teil beginnen, bei dem sich auch unsere jüngsten Vereinsmitglieder als Helfer schon mal ganz aus der Nähe ein Bild vom Ablauf einer Begleithundeprüfung machen konnten.

Sicherlich konnten sie durch die ausführliche Auswertung unseres Leistungsrichters Peter Schütz einen Eindruck bekommen, worauf in der Prüfung Wert gelegt wird und was sie selbst schon gut können oder noch üben müssen. Und sie haben gesehen, dass nicht immer alles nach Plan läuft, wenn man mit tierischen Gefährten arbeitet, dass das aber kein Drama sein muss, sondern eher Motivation fürs nächste Mal sein sollte.

Auf den praktischen Teil folgte dann für einige der Teilnehmer noch der Verkehrsteil, der keinen unserer Vierbeiner aus der Fassung brachte, sodass nun endlich unseren "Erstgeprüften" ein Stein vom Herzen fallen durfte.

Den Abschluss machten Martin und Bold mit dem letzten Teil der IGP, dem Schutzdienst. Auch hier zeigten die beiden ein sehr gutes Ergebnis und konnten insgesamt 280 Punkte erreichen.

Am Ende war es ein erfolgreicher Tag mit 8 bestandenen Prüfungen und es bleibt wieder Danke zu sagen an alle fleißigen Helfer und Organisatoren, Platzaufräumer, Kuchenbäcker, Trainer, Prüfer und natürlich an alle Teilnehmer.

 

Kathrin von Bültzingslöwen

Erstes Agility Tunier

 

Das Agility Training bei den "Hundefreunden Loitz" hat sich ausgezahlt.

Am Wochenende des 23.04.2022 konnten Laura und Molly an ihrem ersten Agility Tunier teilnehmen.

Die beiden starteten in der kleinsten Leistungsklasse A0. Der Leistungsrichter stellte zwei Parcoure.  Die 162m des ersten Parcours absolvierten Sie in einer Zeit von 37,92s und den zweiten Pacours, mit 135m, in einer Zeit von 30.09s.

Mit diesen schnellen Zeiten konnten sie die Prüfungen für sich entscheiden.

Ein erfolgreiches Tunierwochenende ging zu Ende und das fleißige Training geht weiter.

 

Laura Fichtner

 

Liebe Laura, wir Gratulieren dir von Herzen, du kannst stolz sein auf dich und deine Molly.

RO- Saisonauftakt

 

Am 9.4.22 startete unsere RO-Gruppe in die Turniersaison.

Mit 3 Hundeführern und 2 Hunden machten wir uns sehr früh am Morgen auf den Weg nach Ahrensburg.

Pauline startete mit Amy in der Beginnerklasse und konnte die Jugendwertung mit hervorragenden 94 Punkten für sich entscheiden. Außerdem startete Betty mit ihrer Luna in der Klasse 2, sie landeten mit sehr guten 85 Punkten auf Platz 6 und Uta mit Amy ebenfalls in der Klasse 2 mit 68 Punkten auf dem 9. Platz.

Für Pauline bedeutet dieses Ergebnis das Recht für einen Aufstieg in Klasse 1 beim nächsten Turnier.

Was das Wetter angeht machte der April seinem Namen alle Ehre, wir hatten Regen, Hagel, Sturm Sonne, es war alles dabei, nur leider keine Wärme.

Dem Veranstalter müssen wir an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen, alle waren sehr bemüht den Teilnehmern einen schönen Turniertag  zu bescheren, trotz der widrigen Umstände.

So waren Platz und Parkplatz z.B. auch im Vorfeld extra nochmal geglättet wurden, so dass sogar bei dem aufgeweichten Boden ein Start mit dem Rolli möglich war, wenngleich natürlich dennoch schwierig. Aber Amy ist ja eine erfahrene Hündin.

Hier war auch die Richterin sehr bemüht und räumte uns die Möglichkeit ein, als Erste der Klasse zu starten um den Boden nicht noch weiter aufweichen zu lassen.

Alles in Allem können wir sagen, es war ein langer und anstrengender Tag, aber wieder ein sehr schönes Turnier, was dann für uns  mit der Siegerehrung für Pauline und Amy gegen 19:00 Uhr endete.

Ganz lieben Dank an das Team des HSV Teamwork in Ahrensburg.

 

U.C.

CrissCross 4.0

 

Am 27.11.2021 fand beim HSV Bad Doberan e.V. die Landesmeisterschaft MV für den THS in den Disziplinen CaniCross(CC), DogScooter(DS) und BikeJoring(BJ) auf der Kurz- und Langstrecke unter o.g. Namen statt.

Dies sind Sportarten, die in der kälteren Jahreszeit Saison haben, warum erklärt sich ganz einfach, wenn man sieht mit welcher Kraft und Geschwindigkeit die Teams hier unterwegs sind, da würden die Hunde natürlich im Hochsommer überhitzen.

Unser erfahrenes BikeJoring Team Thierry und Rory nahmen hier erstmals auf der Kurzstrecke (2100 m) teil, da Rory mit ihren 7 Jahren allmählich zu den Senioren zählt. Die ältere Dame zeigte hier aber gleich am Start, dass sie längst noch nicht zum alten Eisen zählt. Das Kraftpaket wollte so dringend auf die Strecke, dass der Starthelfer nur mit einem Ausfallschritt verhindern konnte auf der Nase zu landen. Die Beiden beendeten das Rennen in einer Zeit von 5:15 min, dies bedeutete den 2. Platz in der AK Aktive männlich.

Herzlichen Glückwunsch, ihr Zwei, ihr seid wirklich ein tolles Team und wir wünschen euch weiterhin viel Spaß und Erfolg auch auf der Kurzstrecke.

 

U.C.

Ihr habt noch nicht genug von den Geschehnissen in unserem Verein?

Wir haben die Berichte und Fotos der vergangenen Jahre unter den Jahreszahlen für euch hinterlegt.

 

2021      2020      2019      2018      2017      2016      2015      2014      2013

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Hundesportverein-Greifswald e.V.

Anrufen

E-Mail